Capital | Immobilien Kompass

Leipzig

Ganze Straßenzüge mit heruntergekommenen Gründerzeithäusern, unzählige Vermietungsschilder – so sah Leipzig um die Jahrtausendwende aus. Viele Bewohner kehrten ihrer Stadt nach der Wende den Rücken, die Zukunft blieb grau wie die Vergangenheit – auch weil die von Sonderabschreibungen...

mehr lesen

Die besten Wohnlagen in Leipzig

Detailierte Suche

Wohnfläche: 20 - 500

Zimmeranzahl: 1 - 6

Preis: 20.000 - 2.000.000




powered by nestoria

434 Angebote zum Kauf in Leipzig

Zusammenstellung aus diversen Immobilien-Portalen:

Neubau - Tolle 2-Zimmer - Wohnung mit Balkon und Hafenblick in Leipzig-Lindenau

Wohnfläche: 64.70 m²

Zimmeranzahl: 2

210.275 € Quelle: www.immowelt.de

Neubau - Hochwertige 4-Zimmer-Wohnung mit Balkon, Stellplatz uvm im Trendviertel Leipzig-Plagwitz

Wohnfläche: 108.00 m²

Zimmeranzahl: 4

345.000 € Quelle: www.immowelt.de

Neubau - 3-Zimmer-Dachgeschosswohnung mit großem Balkon, Echtholzparkett, uvm. in Leipzig-Lindenau

Wohnfläche: 78.30 m²

Zimmeranzahl: 3

246.645 € Quelle: www.immowelt.de

Verkauf

Wie finde ich den passenden Makler? hier klicken

Verkauf

Finanzierung

Welches Objekt kann ich mir leisten? hier klicken

Finanzierung

Gutachten

Was ist meine Immobilie aktuell wert? hier klicken

Gutachten
Service:
Leipzig

Wenn Sie einen Kommentar oder eine Bewertung abgeben möchten, klicken Sie bitte in der Wohnlagekarte oben auf das Feld „Beitrag verfassen“.

Beitrag
"Plagwitz ist ein absoluter Top-Standort in Leipzig geworden und hat sich in den letzten 5-7 Jahren prächtig entwickelt. Neben der bunten Szene, die den Stadtteil so schön geprägt hat, gibt es hier viel Wasser und Grün. Vom Stadtteil profitieren auch die umliegenden Standorte wie Lindenau und Schleußig."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:




Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Nie

erstellt am 18.05.2016

Beitrag
"Die aktuelle Lageeinwertung - Gute Wohnlage - entspricht nicht mehr der Realität - hier sollte Sehr gute Wohnlage stehen. Der Stadtteil Plagwitz, vor allem alles was sich östlich der Erich Zeigner Allee befindet, ist in Anbetracht des Straßenbildes, der Sanierungsqualität, der Nähe zum Park und Wasser mindestens eine "rote" - sehr gute Wohnlage. Kaum woanders hat sich ein Stadtteil so positiv entwickelt wie in Plagwitz."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Leise

Geruchsemissionen:


Nie

erstellt am 03.05.2016

Beitrag
"Diese Lage ist keine einfache Lage mehr. Die Lage ist mindestens eine Stufe höher zu bewerten, da durch die Ausweisung des Sanierungsgebietes rund um die Wilhelminenstraße eine deutliche Wohnwertsteigerung eingetreten ist. Baulücken wurden geschlossen und die Straßen saniert. Siehe hier: http://www.leipzig.de/bauen-und-wohnen/foerdergebiete/nord-sued-achse/sanierungsgebiet-eutritzsch-zentrum/ Alle Geschäfte und die öffentlichen Verkehrsmittel sind in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Die überregionale S-Bahn (neues Netz) ist zehn Minuten zu Fuß entfernt."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Viel Grün

Lärm:


Durchschnittlich laut

Geruchsemissionen:


Nie

erstellt am 22.02.2016

Beitrag
""Plagwitz, das Neuprenzlauerberg von Leipzig" ist neben Lindenau, Reudnitz und der Südvorstadt das Innviertel der Messestadt. Die Nähe zu den fast 300 km langen Wasserstraßen, dem Zentrum und der Grünzone von Leipzig, machen Plagwitz zu einem lebenswerten und tollem Stadtteil. Neben saniertem Altbau reit sich moderner Neubau. Loftiges Wohnen in Lifestyle-Appartments am Wasser zieht Alt- und Neuleipziger magisch an. Die Mischung aus bunt, urban und modern macht Plagwitz zu "dem" Stadtteil der City."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Nie

erstellt am 19.12.2015

Beitrag
"Bestenfalls mittlere Wohnlage. Offene Drogenszene der Eisenbahnstraße nicht weit entfernt, daher teilweise geplagt von Beschaffungskriminalität."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 10 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte oder Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Kritisch

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Viel Grün

Lärm:


Leise

Geruchsemissionen:


Eigentlich nie

erstellt am 13.12.2015

Beitrag
"Ein Stadtteil, der sich wie viele andere sehr positiv gewandelt hat. Die beliebte Wohnlage "Kreuzstraßenviertel" wird / wurde zu attraktiven Wohnraum umgewandelt. Einst unansehbare Immobilien wurden mit neuer Ausstattung, einem energtischen Konzept und neuer Fassade schick und wohnwirtschaftlich saniert. Diesem Beispiel folgten viele Denkmäler und machen aus dem Stadtteil im Zentrum-Ost der Stadt einen lebenswerten und beliebten Wohnraum. Sogar Neubauten werden für Eigennutzer immer mehr in "noch" freie lücken gebaut. Die Preisbildung und momentane Lageeinwertung von Capital passen so gar nicht zum beliebten Stadtteil. "Nicht umsonst gelten Reudnitz/Neustadt als die neue Südvorstadt!". Zentrumsnähe und die fantastische Nähe zu allen Mittelpunkten des öffentlichen Lebens machen das Gebiet sehr beliebt. Sehr gute Wohnlage!"
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Viel Grün

Lärm:


Leise

Geruchsemissionen:


Eigentlich nie

1 User fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 01.11.2015

Beitrag
"Zentral und trotzdem sehr ruhig gelegen; Neubaugebiet 2013-2015 bebaut mit Doppel- Mehrfamilienhäusern;"
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte oder Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Nie

erstellt am 06.05.2015

Beitrag
"Sehr gute, innenstadtnahe Lage. Eine Zuordnung zur Kategorie "einfache Lage" geht meilenweit an der Realität vorbei..."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 5 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte oder Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Durchschnittlich viel Grün

Lärm:


Durchschnittlich laut

Geruchsemissionen:


Manchmal

erstellt am 30.04.2015

Beitrag
"Plagwitz, ein Stadtteil, welcher sich in den letzten Jahren fabelhaft entwickeln konnte und eine attraktive Mischung zwischen internationaler Offenheit und familiärem Leben bietet. Modern, cool und hipp! Die Nähe zu den Wasserstraßen von "Klein Venedig" und der Grünzone "Grüne Lunge" bieten Naherholung der Extraklasse. Definitiv einer der beliebtesten und schönsten Stadtteile in Leipzig."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 5 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Nie

4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 12.04.2015

Beitrag
"Attraktiv gestaltete Wohnlage mit "noch" bezahlbaren Preise in Leipzig. Was sich hier in den vergangen Jahren getan hat, ist wortwörtlich Wahnsinn. Die schönen Gründerzeithäuser wurden/werden zu schönen Familiendomizilen mit Stuckfassade umgewandelt und teils hässliche Plattenbauten werden zu neuem Leben erweckt. Diese erhalten liebevolle Farbanstriche und attraktive Ausstattungsvariationen. Die Nähe zum Zentrum, Hbf und Park machen den Stadtteil zu einer qualitativen und lebenswerten Lösung für Familien, Singles, Studenten und Co."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Leise

Geruchsemissionen:


Nie

4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 11.04.2015

Go West - Die besten Wohnlagen in Leipzig

Ganze Straßenzüge mit heruntergekommenen Gründerzeithäusern, unzählige Vermietungsschilder – so sah Leipzig um die Jahrtausendwende aus. Viele Bewohner kehrten ihrer Stadt nach der Wende den Rücken, die Zukunft blieb grau wie die Vergangenheit – auch weil die von Sonderabschreibungen beflügelten Immobilienträume geplatzt waren. Leipzig galt seinerzeit als Inbegriff der Krise Ost.

15 Jahre später boomt die sächsische Messestadt. Allein 2015 stieg die Einwohnerzahl um drei Prozent auf knapp 570.000. In den meisten Städterankings ist Leipzig längst in der Spitzengruppe vertreten, was sich auch auf dem Wohnungsmarkt bemerkbar macht: Der einst zweistellige Leerstand ist nach Angaben der Stadt auf nunmehr 6,6 Prozent gesunken, im Eigentums- und im Mietsegment steigen die Preise teilweise deutlich. „Für hochwertige Neubauwohnungen werden mittlerweile schon mal 4500 Euro pro Quadratmeter bezahlt“, sagt Andreas Köngeter, Chef des Maklerhauses Koengeter Immobilien. Die Neubaumieten reißen in begehrten Lagen die Schwelle von 10 Euro pro Quadratmeter. Bis vor Kurzem war das noch undenkbar.

Bei solchen Perspektiven lohnt sich der Bau von Geschosswohnungen wieder. Käufer gibt es genügend: Sowohl institutionelle Investoren als auch Privatanleger haben erkannt, dass sie in Leipzig höhere Renditen erzielen können als in den deutschen A-Städten. Die Zeit der Schnäppchen ist allerdings auch hier vorbei. „Bei Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage ist eine Mietrendite von vier Prozent schon gut“, sagt Christian Rocca, Geschäftsführer von Engel & Völkers Leipzig. „Fünf Prozent sind nur noch in Ausnahmefällen zu erzielen.“

Kapitalanlegern empfehlen die ortskundigen Experten, in größere, familiengerechte Wohnungen zu investieren. Denn solche Immobilien seien auch für Selbstnutzer geeignet. Wollten Investoren irgendwann verkaufen, hätten sie bessere Chancen, einen guten Preis zu erzielen. Wer selbst in seine Wohnung einziehen möchte, schätzt vor allem die traditionell guten Lagen wie das Waldstraßenviertel, das Bachviertel, Gohlis-Süd und die Südvorstadt. Aber auch Schleußig und Plagwitz zählen mittlerweile zu den etablierten Wohnadressen. Weil dort die Mieten deutlich gestiegen sind, weichen vor allem Studierende und Kreative in den Leipziger Osten aus. „In den vergangenen zwölf Monaten hat sich rund um die Eisenbahnstraße viel getan“, sagt Peter Zamarski, Chef von Dima Immobilien. In dieser Gegend, die vielen Leipzigern als Hort von Verbrechen und sozialen Problemen gilt, finden sich noch unsanierte Gründerzeithäuser mit Denkmalstatus, die jetzt von Bauträgern saniert und für gut 3000 Euro pro Quadratmeter an Kapitalanleger verkauft werden.

Dem Aufschwung zum Trotz ist das Preis- und Mietniveau in Leipzig weiter deutlich niedriger als in vergleichbaren westdeutschen Städten. Sprunghafte Anstiege sind nicht zu erwarten. „Die Leipziger haben immer noch ein niedriges Durchschnittseinkommen, wodurch der Mieterhöhungsspielraum begrenzt ist“, sagt E&V-Mann Rocca. Sein Wettbewerber Köngeter sieht das ähnlich: „Aber entscheidend ist die Entwicklung. Und die ist sensationell gut.“

capital.de, 21.04.2016
Terrorangst setzt Fluglinien zu
Terrorangst setzt Fluglinien zu
Die Lufthansa und ihre Konkurrenten leiden unter der Verunsicherung ihrer Kunden. Außerdem: ARM-Übernahme, Daimler-Zahlen und Sparkassen-Rot
Ankommeritis - fatale Zielfixierung
Ankommeritis - fatale Zielfixierung
Unister-Chef Wagner hat vor seinem tödlichen Absturz Risiken ignoriert. Opfer des Erzwingenwollens kann jeder werden. Von Peter Brandl
Globale Koordination bleibt ein Wunschtraum
Globale Koordination bleibt ein Wunschtraum
Eigentlich ist die Zeit reif für mehr Koordination, doch sie scheitert an nationalen Egoismen. Von David Milleker