Capital | Immobilien Kompass

München

Bisher hat Klaus Schäfer den Traum von den eigenen vier Wänden noch nicht aufgegeben. Den hat der Ingenieur, seit er zur Jahrtausendwende nach München gezogen ist. Seit ein paar Jahren schon durchkämmt er Kaufangebote. Doch zunehmend beschleicht ihn das Gefühl, sein Leben wohl dauerhaft in...

mehr lesen

Die besten Wohnlagen in München

Detailierte Suche

Wohnfläche: 20 - 500

Zimmeranzahl: 1 - 6

Preis: 20.000 - 2.000.000




powered by nestoria

950 Angebote zum Kauf in München

Zusammenstellung aus diversen Immobilien-Portalen:

AIGNER - Neubau: Dachgeschoß-Maisonette-Traum in perfekter Lage zum Südpark

Wohnfläche: 104.00 m²

Zimmeranzahl: 4

739.000 € Quelle: www.aigner-immobilien.de

AIGNER - Neubau Loft-Charakter im Obergeschoss in Bestlage Solln

Wohnfläche: 65.00 m²

Zimmeranzahl: 2

585.800 € Quelle: www.dreiklang-solln.de

AIGNER - Großzügige Neubau-Gartenwohnung in Bestlage Solln

Wohnfläche: 176.00 m²

Zimmeranzahl: 6

1.578.800 € Quelle: www.dreiklang-solln.de

Verkauf

Wie finde ich den passenden Makler? hier klicken

Verkauf

Finanzierung

Welches Objekt kann ich mir leisten? hier klicken

Finanzierung

Gutachten

Was ist meine Immobilie aktuell wert? hier klicken

Gutachten
Service:
München

Wenn Sie einen Kommentar oder eine Bewertung abgeben möchten, klicken Sie bitte in der Wohnlagekarte oben auf das Feld „Beitrag verfassen“.

Beitrag
"Die Wilhelm-Hertz-Höfe in der Wilhelm-Hertz-Straße verbinden in idealer Weise das Wohnen in der Stadt mit hervorragender Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und eine erholsame Umgebung mit den gepflegten und ruhigen Innenhöfen und der Nähe zu Petuel- und Luitpoldpark und dem Englischen Garten. Die Häuser sind dabei sehr gepflegt und die Nachbarschaft spiegelt in schöner Weise das Miteinander verschiedener Generationen in München wieder."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte oder Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Sehr gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Nie

erstellt am 27.04.2016

Beitrag
"Top Lage, weniger als 5 Min. zu gleich zwei verschiedenen U-Bahnlinien - U2 Bonner Platz und U3 Scheidplatz. Daneben direkt die Trambahnlinie und der Luitpoldpark! Von hier aus kommt man also, neben diesem schönen Park, auch in wenigen Minuten ins Zentrum, zum Olympiapark oder Englischen Garten - egal ob mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto, dem hier beliebten Fahrrad oder auch zu Fuß. Gebäude finden sich hier schöne Altbauten sowie Wohngebäude (beispielhaft, 5. Stockwerke = teilweise Dachboden ausgebaut) aus den 60er Jahren oder auch Neubauten in der Umgebung, wie das Projekt „Mein Nest“ (http://muenchen.neubaukompass.de/Muenchen/Schwabing/Bauvorhaben-Mein-Nest/), bei welchem der Quadratmeter mit 8.840,-€ gehandelt wird. Ebenso finden sich Schulen aber auch die beiden großen Münchner Universitäten, Akademien und auch das Städtische Kinikum und genügend Ärzte in unmittelbarer Nähe. Das Freizeitangebot ist vielfältig, es finden sich neben den Parks auch Schwimmbäder, Tennis- wie Sportanlagen unweit vom Bonner Platz, an welchen sich ebenso vielfältige Einkaufsmöglichkeiten eröffnen. Es ist eben Schwabing und die Wohnlage wurde vom Münchner Mietspiegel in gute/beste zentrale Lage mit rot, also der nach Mietspiegel teuersten Lage eingestuft."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Sehr gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Nie

2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 23.08.2015

Beitrag
"Leider existiert für die Altbauten an der Auerfeldstraße keine Bewertung der Wohnlage. Auch für die im Bau befindliche Wohnanlage mit 225 hochwertigen Eigentumswohnungen am Tassiloplatz auf dem ehemaligen Gelände der Firma Bernbacher gibt es keine Einschätzung der Wohnqualität. Die neuen Wohnungen der Wohnanlage "Tassilo" werden mit erhöhten Schallschutz und verglasten Balkonen ausgestattet."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Durchschnittlich laut

Geruchsemissionen:


Eigentlich nie

erstellt am 04.08.2015

Beitrag
"Die Meyerbeerstr. in München ist eine der am stärksten befahrenen Einfahrtsstraßen in den Westen Münchens, nach Pasing, hinein. Hier ist KEINE TOP-Wohnlage, sondern die Häuser beidseitig der kompletten Meyerbeerstr. entlang sind einem dauerhaften Verkehrsaufkommen, PKW, Busse und LKW-Verkehr gemischt, unterworfen. Bitte ändern, danke!"
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 5 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Mindestens ein Geschäft oder eine Schule im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Viel Grün

Lärm:


Sehr laut

Geruchsemissionen:


Immer

erstellt am 11.05.2015

Beitrag
"Diese Wohnlage (südlicher Lupinenweg) müsste mindestens dem Umfeld entsprechend auch mit "gut" bewertet werden. Sehr große ruhige Grundstücke, die örtliche Nähe zur U-Bahn und zum Dorfkern mit seinen Einkaufsmöglichkeiten hat sogar Vorteile gegenüber anderen Ecken im "Blumenviertel"."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Sehr gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Leise

Geruchsemissionen:


Eigentlich nie

1 User fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 26.04.2015

Beitrag
"neubau patrizia"
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Sehr gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Eigentlich nie

erstellt am 15.04.2015

Beitrag
"Schöne Wohnanlage durch Kleingärten zwischen den Häusern. Häuser durch Fassadenrenovierung optisch deutlich aufgewertet. Die nahe Autobahn ist durch die quer stehenden Häuser praktisch nicht zu hören. U6 in unmittelbarer Nähe."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Mehrere Haltestellen mit sehr guter Anbindung im Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte und Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Sehr gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Leise

Geruchsemissionen:


Eigentlich nie

3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 08.04.2015

Beitrag
"Die beinah komplette Front dieser Seite des Nymph.Kanals ist eine Unikatslage, eine denkmalgeschütze Villa von August Exter et al. grenzt an die nächste. Unverbaubarer Blick auf den Kanal - und trotzdem nur "durchschnittl. Wohnlage"? Hier haben die Bewerter Ihre Hausaufgaben nicht gemacht - und sich mit den sehr speziellen Besonderheiten all der Immobilien, die direkt am Nymph. Kanal liegen (kompl. Marsopstr. beidseitig, bis hoch zur Landshoffstr./Franz-Hauser-Weg), mit Lage am Wasser, unverbaubarem Blick, ruhige, parkähnliche Anlage leider ganz und gar nicht auseinandergesetzt. "
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Top

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 5 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte oder Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Sehr gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr leise

Geruchsemissionen:


Nie

2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 02.04.2015

Beitrag
"Die Westernholzstr. einseitig als TOP-Lage zu charakterisieren ist, gelinde gesagt, unstimmig. Gerade über die Westerholzstr. geht der ganze Zufahrts- und Abfahrtsverkehr aus dem angrenzenden Viertel zur Pippingerstr. stadtauswärts. Am westlichen Ende (niedrige Nummern) der Westerholzstr. befindet sich der einzige Übergang zur Hauptstraße. Weiterhin kursieren und parken hier am Wochenende und an Feiertagen viele Gäste der angrenzenden Wirtschaft und Spaziergänger, die zur Blutenburg wollen. Ein ruhiger, erstklassiger Streifen ist die Westerholzstr. keineswegs, daher max. gute Wohnlage - auf BEIDEN Seiten der Straße - bitte genauer qualifizieren!"
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 10 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Mindestens ein Geschäft oder eine Schule im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Sehr gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Durchschnittlich laut

Geruchsemissionen:


Manchmal

1 User fanden diesen Beitrag hilfreich.

erstellt am 02.04.2015

Beitrag
"GUTE Wohnlage - direkt an der Pippinger Straße?? Schallend gelacht! Bei > 25.000 Autos und LKW´s Tag-um-Tag, die direkt über die Pippingerstr. nach München West einfahren, sind Wohlfühlfaktor und Wohnwert dieser Lage sehr unterdurchschnittlich, geradezu gefährlich, hier auf dem Bürgersteig zu flanieren. Erneut: Fehler in der Bewertungsmatrix - der untere Teil der Pippingerstr. wird (zu Recht) als einfache Wohnlage eingeordnet, der mittlere Teil als gute Wohnlage - und der obere Teil ist gar nicht mehr erfasst. Bitte überarbeiten, danke!"
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 10 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:


Zwei bis drei Geschäfte oder Schulen im 1-km-Umkreis

Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Durchschnittlich

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Viel Grün

Lärm:


Sehr laut

Geruchsemissionen:


Immer

erstellt am 02.04.2015

Beitrag
"Schirmerweg - die ganze vordere Front parallel zum Grünstreifen ist nur wenige Meter von einer der schlimmsten Zufahrtsstraßen in München, der Pippingerstr., entfernt. Untertags fahren hier > 25.000 PKW´s und LKW´s entlang, zudem ist hier ein Standort der Feuerwehr. Keine Ruhe, viel Lärm- und Geruchsemissionen. Seit > 2 Jahren wird hier versucht, den Schirmerhof in 4 Stadtvillen aufzuteilen und zu verkaufen - nicht ohne Grund (nicht zufriedenstellende Lage) wurde erst ein Objekt verkauft. Eine Neubewertung der Vorderfront (vis-a-vis der Pippingerstr.) tut not."
Bewertung

Gebäudezustand und Straßenbild:


Sehr gut

Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:


Haltestelle mit guter Anbindung in max. 10 Gehminuten vom Quartier

Versorgungsnähe / Laden, Bäcker oder Schule im Umkreis:




Soziales Umfeld (Leerstand, Kriminalität):


Gut

Grünflächen in der näheren Umgebung:


Sehr viel Grün

Lärm:


Sehr laut

Geruchsemissionen:


Häufig

erstellt am 31.03.2015

Randlust - Die besten Wohnlagen in München

Bisher hat Klaus Schäfer den Traum von den eigenen vier Wänden noch nicht aufgegeben. Den hat der Ingenieur, seit er zur Jahrtausendwende nach München gezogen ist. Seit ein paar Jahren schon durchkämmt er Kaufangebote. Doch zunehmend beschleicht ihn das Gefühl, sein Leben wohl dauerhaft in einer Mietwohnung fristen zu müssen, weil er sich eine Immobilie in dieser Stadt nicht mehr leisten kann. Um zehn Prozent sind die Preise allein im vergangenen Jahr gestiegen. „Lange halte ich da nicht mehr mit“, sagt Schäfer.

Der Mittvierziger stellt keine übermäßig hohen Ansprüche an seine Wunschunterkunft: Zwei Zimmer soll sie haben und nicht allzu weit weg vom Zentrum liegen, weil dort viele seiner Freunde und Bekannten leben. Für 350.000 Euro müsste das machbar sein, dachte er noch vor einer Weile – inzwischen hat er sein Limit auf 400.000 Euro hochgesetzt.

Sogar für diese stolze Summe ist in München kaum etwas zu haben. In begehrten Stadtteilen wie Schwabing oder Maxvorstadt werden selbst Apartments mit 30 Quadratmetern für mehr als 300.000 Euro gehandelt. In weniger gefragten Ecken wie Sendling oder Giesing werden Schäfer Objekte angeboten, die zwar von der Größe her passen, aber an Durchgangsstraßen liegen oder renoviert werden müssen.

„Unter 7000 Euro pro Quadratmeter finden Sie innerhalb des Mittleren Rings praktisch nichts mehr“, sagt Benjamin Meinke, Prokurist beim Bauträger Concept Bau. Im Lehel oder am Gärtnerplatz liegen die Quadratmeterpreise bei Bestands­objekten längst über 10.000 Euro, bei Neubauten um 16.000 Euro. „Das ist Pariser Niveau“, entfährt es einem Makler.

Im Zentrum fehlt es schlicht an Platz. Dort hat die Stadt zuletzt versucht, jede noch so kleine Baulücke zu schließen. „Bei der Nachverdichtung und Umnutzung geraten wir aber langsam an Grenzen“, sagt Martin Klamt vom Planungsreferat. Die Bauvorschriften sind streng, damit der Charakter der Straßenzüge bewahrt bleibt.

Bleibt also nur der Stadtrand. Feldmoching, Freiham oder Allach gehören zu den wenigen Vierteln auf Münchner Gebiet, in denen überhaupt in größerem Stil gebaut wird. In den kommenden fünf bis zehn Jahren werden Quartiere im Westen und im Nordosten entlang der Flughafen-S-Bahnstrecke hinzukommen.

Die benötigt die bayerische Landeshauptstadt dringend – mindestens 7000 Einheiten jährlich müssten in nächster Zeit hinzukommen. Schließlich zieht Jahr für Jahr die Bevölkerung einer Kleinstadt zu. Die wenigsten Neu-Münchner kommen dabei als Familie: „80 Prozent der Haushalte in dieser Stadt bestehen aus ein oder zwei Personen“, sagt Klamt, „daher sollen künftig mehr kleine Wohnungen gebaut werden.“ Solche, wie sie sich auch Klaus Schäfer wünscht.

Noch liegt der Schwerpunkt der angebotenen Projekte auf vergleichsweise großen und teuren Wohnungen. Doch Planer und Makler beginnen umzudenken. „Der Weg zu bezahlbaren Preisen muss über kleinere und kompaktere Wohnungen gehen“, sagt Benjamin Meinke von Concept Bau. Künftig müssten drei Zimmer eben auf 70 Quadratmeter passen. Absolute Luxusobjekte verkaufen sich nicht mehr so gut wie noch vor ein paar Jahren: „Ab 2,5 Mio. Euro Kaufpreis tun wir uns schwer“, sagt Robin Graf Douglas, geschäftsführender Gesellschafter von Engel?&?Völkers. Jede Doppelhaushälfte in Gräfelfing könnten wir dagegen 150-mal verkaufen.“

Sobald die neuen Projekte auf den Markt kommen, werde sich der Preisanstieg verlangsamen, erwarten viele Beteiligte. Bis 2026 pumpt die Stadt 1 Mrd. Euro an Fördermitteln in den Wohnungsbau, um weitere Projekte anzuschieben. „Aber es wäre eine Illusion zu sagen, wir könnten mit solchen Instrumenten den Markt außer Kraft setzen“, so Klamt. Thomas Aigner, seit 25 Jahren als Makler im Geschäft, sieht das genauso: „Der Punkt, an dem München günstig ist, wird niemals kommen.“

capital.de, 21.04.2016
Altstadt - Lehel Altstadt Lehel Englischer Garten Süd Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt Gärtnerplatz Deutsches Museum Glockenbach Dreimühlen Am alten südlichen Friedhof Am Schlachthof Ludwigsvorstadt-Kliniken St. Paul Maxvorstadt Königsplatz Augustenstraße St. Benno Marsfeld Josephsplatz Am alten nördlichen Friedhof Universität Schönfeldvorstadt Maßmannbergl Schwabing Neuschwabing Am Luitpoldpark Schwere-Reiter-Straße Au - Haidhausen Maximilianeum Steinhausen Haidhausen-Nord Haidhausen-Süd Obere Au Untere Au Sendling Untersendling Sendlinger Feld Sendling - Westpark Mittersendling Land in Sonne Am Waldfriedhof Schwanthalerhöhe, Stadtbezirk Westend Schwanthalerhöhe, Stadtteil Neuhausen - Nymphenburg Neuhausen Nymphenburg Oberwiesenfeld St. Vinzenz Alte Kaserne Dom Pedro Moosach Alt Moosach Moosach-Bahnhof Milbertshofen - Am Hart Am Hart Am Riesenfeld Milbertshofen Freimann Freimann Obere Isarau Alte Heide-Hirschau Münchener Freiheit Biederstein Schwabing-Ost Kleinhesselohe Neufreimann Bogenhausen Oberföhring Johanneskirchen Herzogpark Englschalking Daglfing Parkstadt Altbogenhausen Berg am Laim, Stadtbezirk Berg am Laim, Stadtteil Trudering-Riem, Stadtbezirk Trudering-Riem Messestadt Riem Gartenstadt Trudering Waldtrudering Ramersdorf - Perlach Ramersdorf Balanstraße-West Altperlach Neuperlach Waldperlach Obergiesing, Stadtbezirk Obergiesing, Stadtteil Südgiesing Untergiesing - Harlaching Untergiesing Siebenbrunn Giesing Neuharlaching Harlaching Thalkirchen - Obersendling - Forstenried - Fürstenried - Solln Thalkirchen Obersendling Forstenried Fürstenried-West Solln Hadern Blumenau Neuhadern Großhadern Pasing - Obermenzing Neupasing Am Westbad Pasing Obermenzing Aubing - Lochhausen - Langwied Aubing Aubing-Süd Lochhausen Allach - Untermenzing Industriebezirk Untermenzing-Allach Feldmoching - Hasenbergl Feldmoching Hasenbergl-Lerchenau Ost Ludwigsfeld Lerchenau West Laim Friedenheim St. Ulrich
Sicherheitsdesaster für Apple
Sicherheitsdesaster für Apple
Eine Spionagesoftware gelangt durch Sicherheitslücken auf iPhones. Außerdem: Nord LB in der Schiffskrise und Zuliefererstreit bei VW
Social Media lohnt sich auch für Mittelständler
Social Media lohnt sich auch für Mittelständler
Warum Traditionsfirmen ihre Scheu vor sozialen Netzwerken ablegen sollten. Von Sabine Hoffmann
Blockchain - vom Hype zur Ernüchterung
Blockchain - vom Hype zur Ernüchterung
Macht die Blockchain die Welt zu einem besseren Ort? Wahrscheinlich ist das nicht. Von Dirk Elsner