Capital | Immobilien Kompass

Burgweinting-Harting in Regensburg

Obwohl das Viertel etwa vier Kilometer außerhalb des Stadtzentrums liegt, erfreut es sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit. Aus mehreren Gründen. Regensburg hat das südliche Stadtgebiet zu einem Entwicklungsschwerpunkt erkoren. Ziel war es, Wohnen und Arbeiten für die Menschen n ...

mehr lesen

Die besten Wohnlagen in Burgweinting-Harting in Regensburg

Points of Interest:
Keine Einträge vorhanden.
Burgweinting-Harting in Regensburg

Zu dieser Region sind noch keine Beiträge vorhanden. Wenn Sie einen Kommentar oder eine Bewertung abgeben möchten, klicken Sie bitte in der Wohnlagekarte oben auf das Feld „Beitrag verfassen“.

Die besten Wohnlagen in Regensburg - Burgweinting


Obwohl das Viertel etwa vier Kilometer außerhalb des Stadtzentrums liegt, erfreut es sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit. Aus mehreren Gründen. Regensburg hat das südliche Stadtgebiet zu einem Entwicklungsschwerpunkt erkoren. Ziel war es, Wohnen und Arbeiten für die Menschen näher zueinander zu bringen. So entstanden in den vergangenen Jahren Hunderte Häuser und Wohnungen, von denen sich gleich mehrere große Arbeitgeber zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen lassen: BMW, Siemens-VDO, Osram Opto Semiconductors, Schneider-Sachsenwerk. Über die Franz-Josef-Allee ist es nicht weit zum Klinikum und der Universität. Kindergarten, Schule, Sportverein, alles ist in dem Gebiet vorhanden.

Außerdem hat die Stadt anders als in anderen Vierteln darauf geachtet, dass die Preise auch für Normalbürger erschwinglich sind. Es ist viel funktioneller und relativ günstiger Wohnraum entstanden. Ein Einfamilienhaus kostet hier in der Regel um die 400.000 Euro. In der Nähe liegt das Weintinger Holz mit Schloss Höfling und die renaturierten und gut erschlossen Aubachauen. Wohnen wie auf dem Land, leben wie in der Stadt – so wirbt die Stadt für das Gebiet.

capital.de, 18.06.2014

Die besten Wohnlagen in Regensburg - Harting

Regensburg-Harting liegt etwa fünf Kilometer südlich von Regensburg und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln an das Stadtzentrum angebunden. Die bis Ende der 70er-Jahre selbständige Gemeinde Harting wurde durch den Bau des BMW-Werks geprägt – das heute nach Erweiterungen noch größer ist als ursprünglich. Um die Kirche St. Coloman hat Harting aber noch einen sehr dörflichen Charakter.

Harting ist weitgehend als gute Wohnlage einzustufen. In den vergangenen Jahren sind die Preise von Bestandswohnungen gestiegen. Allerdings wechseln kaum Immobilien die Besitzer. Der Grund: Häuser und Grundstücke sind weitgehend im Besitz der Bauern, die hier schon seit Generation wohnen. Und die trennen sich nur in Notsituationen von ihrem Immobilienbesitz. Einige Bauern sind zudem recht wohlhabend durch den ehemaligen Verkauf ihrer Felder für den damaligen Bau des BMW-Werkes.

Wer nach Harting zieht, muss aber Einschränkungen hinnehmen: Alle Dinge des täglichen Bedarfs müssen beispielsweise im nahe gelegenen Burgweinting oder Neutraubling besorgt werden. Günstig ist das Leben hier trotzdem nicht. Neubauten kosten bis zu 3400 Euro pro Quadratmeter.

„Wie Sport - nur fürs Gehirn“
Gedächtnissportlerin Christiane Stenger über die Frage, wie man sein Gehirn trainiert und was Führungskräfte davon haben.
Kluge Abgabe für alte Klimakiller
Kluge Abgabe für alte Klimakiller
Die Abgabe für Kohlekraftwerke ist überfällig. So lässt sich der Kohleüberschuss am Strommarkt beseitigen. Von Claudia Kemfert
12.000 Punkte – und nun?
12.000 Punkte – und nun?
Die Luft beim Dax wird langsam dünn. Doch einen vorsichtigen Sprung auf den fahrenden Zug kann man wagen. Von Daniel Saurenz