Capital | Immobilien Kompass

Saarbrücken-Alt-Saarbrücken

An Beliebtheit gewinnen wird das Viertel Alt-Saarbrücken. Die Leute suchen Wohnquartiere, die nah bei den innerstädtischen Arbeitsplätzen sind. Besonders die Gegenden um die Stengelstraße und das Schloss sind im Kommen. Aufgewertet wird das Areal rund um die Ludwigskirche durch den Umbau des...

mehr lesen

Die besten Wohnlagen in Saarbrücken-Alt-Saarbrücken

Detailierte Suche

Wohnfläche: 20 - 500

Zimmeranzahl: 1 - 6

Preis: 20.000 - 2.000.000




powered by nestoria

0 Angebote zum Kauf in Alt-Saarbrücken

Zusammenstellung aus diversen Immobilien-Portalen:

Verkauf

Wie finde ich den passenden Makler? hier klicken

Verkauf

Finanzierung

Welches Objekt kann ich mir leisten? hier klicken

Finanzierung

Gutachten

Was ist meine Immobilie aktuell wert? hier klicken

Gutachten
Service:
Saarbrücken-Alt-Saarbrücken

Zu dieser Region sind noch keine Beiträge vorhanden. Wenn Sie einen Kommentar oder eine Bewertung abgeben möchten, klicken Sie bitte in der Wohnlagekarte oben auf das Feld „Beitrag verfassen“.

Die besten Wohnlagen in Saarbrücken - Alt-Saarbrücken


An Beliebtheit gewinnen wird das Viertel Alt-Saarbrücken. Die Leute suchen Wohnquartiere, die nah bei den innerstädtischen Arbeitsplätzen sind. Besonders die Gegenden um die Stengelstraße und das Schloss sind im Kommen. Aufgewertet wird das Areal rund um die Ludwigskirche durch den Umbau des alten Garelly-Areals. Das Saarbrücker Ehepaar Konrad hat die Industriebrache ersteigert, investiert in Büros und barrierefreie Lofts, Tiefgarage und Aufzug inklusive.

Das ist eine absolut gesuchte Lage, die Leute wollen Ärzte, Apotheke und Lebensmittel in der Nähe haben. Bis Ende des Jahres entstehen weitere Penthousewohnungen mit Dachgärten und zehn Lofts. Auf der Bellevue wird ebenfalls gebaut, auf Grundstücken zwischen 200 und 400 Quadratmetern Regie führt die städtische Entwicklungsgesellschaft GIU. 32 Einheiten sollen entstehen, Doppel-, Einfamilien-, Stadt- und Hofhäuser. Die Grundstücke kosten rund 250 Euro pro Quadratmeter.

Neue Eigentumswohnungen sind in Alt-Saarbrücken gefragt. Immobilien Drescher vermarktet ein Projekt in der Forbacher Straße, wo in mittlerer Lage vier neue Einheiten mit 28 Wohnungen zwischen 70 und 128 Quadratmeter entstehen, Aufzug inklusive. Die Preise liegen zwischen 1900 und 2300 Euro pro Quadratmeter. Die ersten Wohnungen werden Mitte des Jahres fertig. Alt-Saarbrücken sollten Investoren im Auge behalten. Die Preise ziehen an. Kommt die Stadtmitte am Fluss, wird das ganze Viertel weiter gewinnen.

Die besten Wohnlagen in Saarbrücken - Triller

Der Triller wetteifert weiter mit dem Staden und dem Rotenbühl um die Vormachtstellung unter den Top-Adressen. Was auf dem Triller fehlt, sind die Einkaufsmöglichkeiten. Dafür aber ist man mit dem Auto schnell in Frankreich und auf der Autobahn A6. Auf dem Triller stehen hauptsächlich schicke Architektenhäuser und herrschaftliche Villen. An Grundstücke kommt man nach Angaben von Insidern nur über Tauschgeschäfte. Wer dort wohnt, hat einen herrlichen Blick. Für neue Penthousewohnungen mit Fernsicht geht nichts unter 3200 Euro den Quadratmeter, Mieten klettern bei Neubauten auch Mal auf 12 Euro. Wird ein Haus verkauft, gehen die Preisverhandlungen meist erst bei 500.000 Euro los - und dann muss kernsaniert werden. Gibt es mal eine Baulücke, was selten genug vorkommt, geht nichts unter 400 Euro den Quadratmeter.

Beliebt bleibt das Viertel auch bei Senioren, die ihr großes Haus am Stadtrand gegen eine zentrumsnahe Wohnung eintauschen. Preise für Wohnungen und Häuser werden bis zu fünf Prozent steigen, das Gleiche gilt für Mieten.

Die 5 wichtigsten Lektionen aus Davos
Die 5 wichtigsten Lektionen aus Davos
Vier Tage hat sich die Elite aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft getroffen – und sich über die aufgewühlte Welt den Kopf zerbrochen. Was Sie wissen sollten
Brexit - harter Abgang
Brexit - harter Abgang
Die britische Premierministerin May will beim Brexit keine halben Sachen. Außerdem: Winterkorns Auftritt und eine Tabakehe
Bremsklotz für Autoaktien
Bremsklotz für Autoaktien
Donald Trump poltert gegen Autohersteller und bleibt unberechenbar. Anleger sollten vorsichtig sein. Von Julia Groth