Capital | Immobilien Kompass
 

Liebling Wedding - Die besten Wohnlagen in Berlin

Jahrelang kannten Mieten und Kaufpreise in Berlin nur eine Richtung: steil nach oben. In den begehrten Vierteln ist dieser Trend ausgereizt. Nun rücken weniger prominente Kieze in den Blick. Was für ein Ausblick: im Westen die Gründerzeithäuser von Friedrichshain und der Fernsehturm, im Osten die Plattenbauten von Lichtenberg und die Grünflächen des Treptower Parks. Julian Streletzki steht auf der 200 Quadratmeter großen Terrasse seines Penthouses auf der ...
Beitrag erstellen
Durchschnittspreise Top Wohnlage Gute Wohnlage Mittlere Wohnlage Einfache Wohnlage
Einfamilienhäuser (€) Altbau
500.000 - 2.000.000
300.000 - 750.000
190.000 - 360.000
160.000 - 260.000
Neubau
600.000 - 2.500.000
320.000 - 800.000
230.000 - 380.000
180.000 - 300.000
Eigentumswohnungen
pro qm (€)
Altbau
2800 - 7500
2000 - 3400
1500 - 2400
1100 - 1750
Neubau
4000 - 10.500
2600 - 4200
2000 - 3000
k.A.*
Miete pro qm (€) Altbau
12,00 - 18,00
8,50 - 13,50
6,00 - 9,50
5,00 - 8,50
Neubau
12,00 - 23,00
9,50 - 14,50
9,00 - 10,50
k.A.*
Durchschnittliche Preis- und Mietspannen in Euro für Eigenheime sowie Wohnungen, die bei Wohnfläche, Ausstattung oder Grundstücksgröße typisch für die jeweilige Lagekategorie sind. Als Neubau gelten Objekte, die nicht älter als fünf Jahre sind oder die gerade errichtet werden. Bei Immobilien, die dem Standard nicht entsprechen, können Preise und Mieten von den genannten Werten abweichen. Quelle: Maklerumfrage, Erhebungszeitraum Dezember 2013 bis Januar 2014 (*k.A: kein ausreichendes Angebot)
Liebling Wedding - Die besten Wohnlagen in Berlin

Jahrelang kannten Mieten und Kaufpreise in Berlin nur eine Richtung: steil nach oben. In den begehrten Vierteln ist dieser Trend ausgereizt. Nun rücken weniger prominente Kieze in den Blick.

Was für ein Ausblick: im Westen die Gründerzeithäuser von Friedrichshain und der Fernsehturm, im Osten die Plattenbauten von Lichtenberg und die Grünflächen des Treptower Parks. Julian Streletzki steht auf der 200 Quadratmeter großen Terrasse seines Penthouses auf der Halbinsel Stralau und lässt den Blick schweifen. Verständlich, dass sich der Geschäftsführer der Streletzki-Gruppe ein Apartment in dem von seinem Unternehmen entwickelten Wohnhochhaus namens Spreegold gesichert hat.

Traumhafte Aussichten, damit kennen sich Investoren und Eigentümer auf dem Berliner Wohnungsmarkt aus. Die Preise schossen in die Höhe. Allein im vergangenen Jahr legten die Mieten der in Inseraten angebotenen Wohnungen um 7,9 Prozent zu, rechneten Analysten von Jones Lang LaSalle (JLL) aus. Die Preise älterer Eigentumswohnungen erhöhten sich laut Forschungsinstitut Empirica seit 2008 pro Jahr um durchschnittlich neun Prozent.

Das wird nicht so weitergehen. Bestandsmieten, prognostiziert An­dré Adami vom Analysehaus Bulwiengesa, legten 2014 nur noch um zwei bis drei Prozent zu. „So rasant wie in den letzten zwei, drei Jahren werden Mieten und Preise nicht mehr steigen“, erwartet auch Corvin Tolle vom Maklerhaus Rohrer Immobilien. In ersten Stadtteilen scheint die Schmerzgrenze erreicht, etwa in Mitte. Wer allzu forsch ausgewürfelte Preise verlangt, wird seine Wohnungen nicht mehr los.

Dafür gibt es einen simplen Grund: Die Berliner können einfach nicht mehr. „Die Kaufkraft hier ist noch immer niedriger als in München und Hamburg“, sagt Thomas Groth von der Immobilienfirma Allod. Weil Preise und Mieten bereits deutlich gestiegen sind, haben Inter­essenten kaum mehr finanziellen Spielraum.

Dafür aber demnächst eine umso größere Auswahl: 2013 genehmigten die Behörden den Bau von 12.000 Wohneinheiten – mehr als das vom Berliner Senat gesetzte Ziel von jährlich 10.000. „Der Kunde wird bald aus einem breiten Angebot auswählen können“, sagt Nikolaus Ziegert, Chef von ...
mehr...

capital.de, 18.06.2014
Stadtteil-Vergleich: Die besten Wohnlagen
Kaufpreise:Einfamilienhaus
Altbau
Einfamilienhaus
Neubau
ETW Altbau
(pro qm)
ETW Neubau
(pro qm)
Mittek.A.* k.A.* 2600 - 75003500 - 10.500
Tiergartenk.A.* k.A.* 1600 - 45003000 - 10.000
Grunewald600.000 - 2.000.000700.000 - 2.500.0002500 - 50004000 - 8500
Charlottenburgk.A.* k.A.* 1600 - 45002400 - 5600
Wilmersdorfk.A.* k.A.* 1600 - 45002200 - 5500
Dahlem500.000 - 1.600.0001.000.000 - 2.100.0002000 - 45003500 - 5000
Prenzlauer Bergk.A.* k.A.* 2000 - 40002800 - 4700
Kreuzbergk.A.* k.A.* 2000 - 38002800 - 4500
Wannsee350.000 - 1.600.000k.A.* 2000 - 35003500 - 4500
Nikolassee/Schlachtensee400.000 - 1.200.000k.A.* 1600 - 31003000 - 5000
Stralauk.A.* 400.000 - 800.0001600 - 24002800 - 7000
Schönebergk.A.* k.A.* 1600 - 32002400 - 4200
Friedrichshaink.A.* k.A.* 1800 - 32002500 - 4200
Friedenauk.A.* k.A.* 1500 - 34002800 - 3900
Frohnau300.000 - 800.000500.000 - 1.000.0001500 - 25002600 - 3200
Pankow190.000 - 320.000260.000 - 800.0001600 - 30002600 - 4000
Karlshorst250.000 - 750.000250.000 - 550.0001500 - 28002400 - 3500
Lichterfelde280.000 - 500.000300.000 - 600.0001850 - 28002600 - 3700
Neuköllnk.A.* k.A.* 1200 - 28002800 - 3400
Weißenseek.A.* k.A.* 1500 - 24002400 - 3400
Hermsdorf280.000 - 500.000400.000 - 600.0001200 - 20002000 - 3000
Grünau/Wendenschloss250.000 - 380.000k.A.* 1600 - 22002400 - 3200
Mietpreise:Haus oder Wohnung
Altbau (pro qm)
Haus oder Wohnung
Neubau (pro qm)
Capital-Urteil**
Mitte8,50 - 18,0010,50 - 23,00
Tiergarten6,00 - 12,5010,00 - 20,00
Grunewald8,00 - 14,0012,00 - 18,00
Charlottenburg7,50 - 13,5010,50 - 18,50
Wilmersdorf8,00 - 12,0010,00 - 16,00
Dahlem8,00 - 14,0011,00 - 17,00
Prenzlauer Berg8,50 - 13,5011,00 - 15,00
Kreuzberg7,50 - 12,509,50 - 15,00
Wannsee7,50 - 12,0010,00 - 13,00
Nikolassee/Schlachtensee8,00 - 12,00k.A.* 
Stralau6,00 - 9,009,00 - 13,50
Schöneberg7,50 - 12,509,50 - 14,50
Friedrichshain7,50 - 10,509,00 - 13,00
Friedenau7,50 - 11,009,50 - 13,00
Frohnau7,50 - 11,00k.A.* 
Pankow7,50 - 11,009,00 - 12,50
Karlshorst6,50 - 10,508,50 - 11,50
Lichterfelde7,00 - 10,509,50 - 12,50
Neukölln6,50 - 12,50k.A.* 
Weißensee6,50 - 9,009,00 - 11,50
Hermsdorf6,50 - 9,00k.A.* 
Grünau/Wendenschloss6,50 - 9,009,00 - 13,00
Durchschnittspreise in Euro für typische Objekte; Quelle: Maklerumfrage, Erhebungszeitraum: Dezember 2013 bis Januar 2014
Preisprognose für 12 Monate: = mehr als +5%, = +2 bis +5%, = +2 bis -2%, = -2 bis -5%, = mehr als -5%.
(*kein ausreichendes Angebot; **Capital-Urteil: Ein Haus steht für "Finger weg",fünf Häuser stehen für ein "sehr attraktives Investment".)
4
Capital-Urteil**
Wer jetzt noch auf satte Wertsteigerungen setzt, kommt zu spät: Die Zeit der großen Preis- und Mietsprünge ist vorbei. Kapitalanleger sollten die erzielbare Rendite kritisch prüfen, da deutlich steigende Mieten auf politischen Widerstand stoßen. Begehrte Innenstadtbezirke wie Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Charlottenburg sind preislich ziemlich ausgereizt, daher lohnt sich ein Blick auf weniger prominente Lagen mit intakter Infrastruktur. Neben Pankow und Weißensee ziehen insbesondere Lichtenberg und Teile von Köpenick das Investoreninteresse auf sich.
Die neuesten User-Beiträge aus der Region

Bötzowviertel: Zentral, hoher Wohlfühlfaktor und Freizeitwert. Letzteres insbesondere durch die Nähe zum Volkspark Friedrichshain.

4 von 9 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich.Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? ( Ja / Nein )

Auf diesen Beitrag antworten