Capital | Immobilien Kompass
 

Hauptsache Hauptstadt - Die besten Wohnlagen in Berlin

Berlin wächst und wächst. Wohnraum in der Innenstadt wird knapp, Mieten und ­Kaufpreise steigen in aberwitzige Höhen. Mittlerweile weichen Investoren schon auf die Randlagen aus. Wie lange hält der Boom noch? Berlin Calling! Der Ruf der Hauptstadt schallt lauter denn je durch die Republik. Und immer mehr Menschen folgen ihm. Während Deutschland schrumpft, wächst die Hauptstadt. Und wie. Allein im Jahr 2011 stieg die Einwohnerzahl um 41.000. Das entspricht der...
Makler-
Produkte:
Beitrag erstellen
Quellcode für Karte
Durchschnittspreise Top Wohnlage Gute Wohnlage Mittlere Wohnlage Einfache Wohnlage
Einfamilienhäuser (€) Altbau
500.000 - 2.000.000
280.000 - 600.000
180.000 - 320.000
150.000 - 250.000
Neubau
600.000 - 2.500.000
320.000 - 700.000
220.000 - 360.000
160.000 - 280.000
Eigentumswohnungen
pro qm (€)
Altbau
2800 - 7000
2000 - 3200
1500 - 2300
1100 - 1700
Neubau
3800 - 10.500
2500 - 4000
2200 - 2800
k.A.*
Miete pro qm (€) Altbau
10,00 - 17,00
8,00 - 13,00
6,50 - 9,50
5,00 - 8,50
Neubau
12,00 - 23,00
9,00 - 14,50
k.A.*
k.A.*
Durchschnittliche Preis- und Mietspannen in Euro für Eigenheime sowie Wohnungen, die bei Wohnfläche, Ausstattung oder Grundstücksgröße typisch für die jeweilige Lagekategorie sind. Als Neubau gelten Objekte, die nicht älter als fünf Jahre sind oder die gerade errichtet werden. Bei Immobilien, die dem Standard nicht entsprechen, können Preise und Mieten von den genannten Werten abweichen. Quelle: Maklerumfrage, Erhebungszeitraum 2013 (*k.A: kein ausreichendes Angebot)
Hauptsache Hauptstadt - Die besten Wohnlagen in Berlin

Berlin wächst und wächst. Wohnraum in der Innenstadt wird knapp, Mieten und ­Kaufpreise steigen in aberwitzige Höhen. Mittlerweile weichen Investoren schon auf die Randlagen aus. Wie lange hält der Boom noch?

Berlin Calling! Der Ruf der Hauptstadt schallt lauter denn je durch die Republik. Und immer mehr Menschen folgen ihm. Während Deutschland schrumpft, wächst die Hauptstadt. Und wie. Allein im Jahr 2011 stieg die Einwohnerzahl um 41.000. Das entspricht der Größe einer Stadt wie Coburg. Nicht nur aus dem Rest der Bundesre­publik zieht es die Menschen an die Spree, die Hälfte der Neuberliner kommt aus dem Ausland. Auch 2012 hielt der Trend ungebremst an. Derzeit leben in Berlin 3,5 Mio. Menschen. Ein Ende des Booms ist nicht abzusehen. Laut einer Studie des Berliner Senats wird die Stadt auf rund 3,75 Millionen Einwohner anschwellen – 250.000 mehr als heute. Langsam wird es eng.

Bei Investoren, Bauträgern und Immobilienbesitzern herrscht immer noch Goldgräberstimmung. Grund dafür ist nicht nur das Bevölkerungswachstum. „Wirtschaftlich entwickelt sich Berlin in die richtige Richtung“, sagt Jörg Schwagenscheidt, Vorstand des börsennotierten Wohnungsunternehmens GSW. Die Arbeitslosigkeit sinkt, die Kaufkraft wächst. Und Wohnraum wird allmählich knapp. Nur 4500 Wohneinheiten wurden 2011 fertiggestellt.

Die Eigentümer freuen sich, die Mieter zittern: Die Quadratmeterpreise steigen. Und zwar rapide. Von 2009 bis 2012 um 28 Prozent, allein im vergangenen Jahr um sagenhafte 14 Prozent. Das hat der Immobiliendienstleister ­CBRE im Auftrag von GSW ermittelt. Grundlage für die Erhebung sind die Durchschnittsmieten der in Internet­portalen angebotenen Wohnungen. Geht das so weiter, sind die Innenstadtlagen in der Hauptstadt bald unbezahlbar für den Durchschnittsbürger. Die drastische Zuspitzung auf dem Wohnungsmarkt hat längst die Politik alarmiert. 2012 schloss der Berliner Senat ein Mietenbündnis mit den sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften. Zusammen verwalten sie ein Siebtel aller Wohnungen der Metropole. Die Gesellschaften verpflichteten sich, die Mieten nicht mehr so stark zu erhöhen, wie es gesetzlich zulässig wäre. Darüber hinaus will der Senat nach langer ...
mehr...

capital.de, 18.04.2013
Stadtteil-Vergleich: Die besten Wohnlagen
Kaufpreise:Einfamilienhaus
Altbau
Einfamilienhaus
Neubau
ETW Altbau
(pro qm)
ETW Neubau
(pro qm)
Mittek.A.* k.A.* 2500 - 70003000 - 10.500
Tiergartenk.A.* k.A.* 1600 - 45002500 - 10.000
Grunewald600.000 - 2.000.000700.000 - 2.500.0002500 - 45004000 - 8500
Dahlem500.000 - 1.600.0001.000.000 - 2.100.0002000 - 45003500 - 5300
Charlottenburgk.A.* k.A.* 1600 - 42002400 - 5600
Wilmersdorfk.A.* k.A.* 1600 - 45002200 - 5500
Prenzlauer Bergk.A.* k.A.* 2000 - 40002800 - 4500
Kreuzbergk.A.* k.A.* 2000 - 36002600 - 4300
Wannsee350.000 - 1.600.000k.A.* 2000 - 35003000 - 4000
Nikolassee/Schlachtensee400.000 - 1.200.000k.A.* 1600 - 31003000 - 5000
Frohnau300.000 - 800.000500.000 - 1.000.0001500 - 25002500 - 3000
Pankow190.000 - 320.000260.000 - 750.0001600 - 30002500 - 4200
Friedrichshaink.A.* k.A.* 1800 - 32002500 - 4000
Schönebergk.A.* k.A.* 1600 - 30002400 - 4000
Friedenauk.A.* k.A.* 1500 - 32002800 - 3500
Lichterfelde260.000 - 500.000300.000 - 600.0001800 - 28002500 - 3500
Neuköllnk.A.* k.A.* 1200 - 2800k.A.* 
Stralauk.A.* 400.000 - 600.0001600 - 23002500 - 4500
Weißenseek.A.* k.A.* 1500 - 24002400 - 3500
Hermsdorf280.000 - 500.000400.000 - 600.0001200 - 20002000 - 3000
Grünau/Wendenschloss250.000 - 380.000k.A.* 1600 - 22002800 - 3200
Tempelhof260.000 - 360.000k.A.* 1300 - 28002800 - 3800
Mietpreise:Haus oder Wohnung
Altbau (pro qm)
Haus oder Wohnung
Neubau (pro qm)
Capital-Urteil**
Mitte8,00 - 17,0010,00 - 23,00
Tiergarten5,50 - 12,0010,00 - 20,00
Grunewald8,00 - 14,0012,00 - 18,00
Dahlem8,00 - 14,0011,00 - 17,00
Charlottenburg7,50 - 12,5010,50 - 17,00
Wilmersdorf8,00 - 11,0010,00 - 14,50
Prenzlauer Berg8,50 - 13,5011,00 - 15,00
Kreuzberg7,00 - 12,009,50 - 14,50
Wannsee7,00 - 10,0010,00 - 12,00
Nikolassee/Schlachtensee8,00 - 12,00k.A.* 
Frohnau7,00 - 10,00k.A.* 
Pankow7,00 - 10,509,50 - 12,50
Friedrichshain7,00 - 10,009,00 - 13,00
Schöneberg7,50 - 12,509,50 - 14,50
Friedenau7,50 - 11,009,50 - 13,00
Lichterfelde6,50 - 10,509,50 - 12,50
Neukölln6,50 - 12,00k.A.* 
Stralau6,00 - 8,009,00 - 12,00
Weißensee6,00 - 8,509,00 - 11,50
Hermsdorf6,50 - 8,50k.A.* 
Grünau/Wendenschloss6,50 - 9,00k.A.* 
Tempelhof6,00 - 9,00k.A.* 
Durchschnittspreise in Euro für typische Objekte; Quelle: Maklerumfrage, Erhebungszeitraum 2013
Preisprognose für 12 Monate: = mehr als +5%, = +2 bis +5%, = +2 bis -2%, = -2 bis -5%, = mehr als -5%.
(*kein ausreichendes Angebot; **Capital-Urteil: Ein Haus steht für "Finger weg",fünf Häuser stehen für ein "sehr attraktives Investment")
4
Capital-Urteil**
Berlin bietet gute Voraussetzungen für ­eine erfolgreiche Investition: Die Wirtschaftskraft in der Hauptstadt wächst, die Einwohnerzahl steigt, und im Vergleich zu anderen internationalen Metropolen sind die Immobilienpreise in Berlin immer noch recht niedrig. Doch Investoren, die jetzt einsteigen wollen, müssen vorsichtig sein. Von ­einem ewig steigenden Aufwärtstrend ist nicht auszugehen. Besonders in den derzeitigen Trendvierteln wie Prenz­lauer Berg, Friedrichshain und Kreuzkölln werden mittlerweile Preise verlangt, die in vielen Fällen nicht mehr ­gerechtfertigt sind. Bessere Chancen bieten solide Lagen wie Schöneberg und Tempelhof, aber auch aufstrebende Stadtteile wie Moabit, Wedding, Lichtenberg und Treptow.
Die neuesten User-Beiträge aus der Region

Möchtegern-Hipster ziehen in teils erbärmlichen Kaschemmen zu überteuerten Tarifen von Prenzlauer Berg über Friedrichshain nach 'Kreuz-Kölln' - wer wirklich Geld und Vermögen hat lässt sich auch weiterhin repräsentativ nieder in den besten Adressen der Hauptstadt - in die nobelsten Ortsteilen: Grunewald und Dahlem. Neubau und Sanierung auf höchstem Standard erfolgt zur Zeit vor allem in Dahlem, der klassischen Residenz der Botschaften und Exzellenzen. Zwischen Königin-Luise-Straße, Clayallee, Pacellialleee, rund um Im Dol, Am Hirschsprung und Pücklerstraße (Residenz des Bundespräsidenten)wohnt es sich am vornehmsten überhaupt. Leider inzwischen für den gutverdienenden Normalbürger völlig unerschwinglich...

11 von 14 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich.Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? ( Ja / Nein )

Auf diesen Beitrag antworten

Weitere Meinungen zu diesem Beitrag

12.01.2014

Leider wahr... internationale Investoren mit geradezu 'unbegrenztem' Kapital haben die Preise unerschwinglich in die Höhe getrieben. Dahlem kann sich heute nur die superreiche Spitze der Topp-1%-Gesellschaft leisten. Staunen darf man aber bei Spaziergängen am Wochenende über die imposanten Villen und Parkgrundstücke Im Dol, entlang Messelpark, Im Schwarzen Grund, etc.

09.03.2014

Immer noch die absolute Spitze der Immobilienlagen in Berlin: DAHLEM! Der totale Traum - leider unbezahlbar! Wir fahren jedes Wochenende mit dem Fahrrad durch Im Dol und Im Schwarzen Grund - einfach nur traumhaft schön.


Berlin - Alle Wohnlagen: